skip to Main Content

Der  Trauer Ausdruck geben.
       Sich selber wahrnehmen.
            Das Leben neu spüren.

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist ein großer Einbruch in das bisher gelebte Leben. Unvermittelt befindet man sich in einer völlig neuen Lebenssituation. Die Trauer droht manchmal alle Lebenskräfte zu ersticken.
Die Frage: „Wie soll es weiter gehen?“ lähmt, blockiert, macht antriebslos.

Im Außen soll das möglichst niemand merken. Tränen werden weggelächelt und man versucht zu funtionieren. Doch im Inneren gehen die Themen weiter und zehren an den Kräften und der Lebensenergie.

Jetzt tut achtsame Begleitung gut.

Gerne gehe ich mit Ihnen auf diesem Weg!

Schritt für Schritt höre ich mit Ihnen auf das, was jetzt wichtig ist und was Ihre neue Lebenssituation erfordert. Ich biete Ihnen Raum, in dem die Trauer sein darf und Sie sich öffnen können.

Die Aufmerksamkeit für sich selber will neu eingeübt werden: sich zu spüren und sich selber wahrzunehmen.
Gefühle, die vielleicht länger unterdrückt waren, wie Wut, Ärger, Irritationen, alles, was offen geblieben ist, dürfen zugelassen werden.

Welche Wege lassen sich finden, um eine neue Beziehung zu der verstorbenen Person zu gestalten?
Wie kann es gelingen, hinzuhören auf die leisen Impulse des eigenen Lebens?
Wie kann das Leben wieder in Fluss kommen und seine Leuchtkraft entfalten?

Unterstützungsmöglichkeiten für den persönlichen Weg der Trauer:

  • Gesprächsbegleitung, Coaching
  • Heilende Berührung: Reiki
  • Körperspürübungen, Phantasiereisen
  • Mit „Hand und Fuß“: kreative Ausdrucksmöglichkeiten ausprobieren
  • Den Körper hören: über Bewegung, Stimme, Berührung, Stille wieder in Kontakt mit sich selber kommen

Für Menschen mit christlichen Bezügen:

  • Meditation  –  Stille  –  Gebet
  • Biblische Lebenserzählungen als Bezugsrahmen für die eigene Lebenserfahrung

Alle Angebote können in unterschiedlichen Formaten durchgeführt werden:

  • Einzelbegleitung für eine Person oder auch gemeinsam mit einem oder mehreren Familienangehörigen in einem selbst bestimmten zeitlichen Abstand
  • Begleitung für Trauergruppen als regelmäßige Treffen von ca. 2-2 1/2 Stunden  –  Oder: in größeren Abständen für einen halben oder ganzen Tag
  • Wochenendveranstaltungen
  • Impulsvorträge (ca. eine Stunde) zu abgestimmten Themen

Sie wählen das Format .. und die Location:

  •  in meinen Räumen
  • in den Räumen einer Pietät
  • in ansprechendem Ambiente (Seminarhaus oder Hotel)

 

In einem kostenfreien Beratungsgespräch entscheiden wir, welches Format für Sie stimmig ist.

Ich freue mich, wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen.

Wählen Sie Ihren bevorzugten Kontaktweg:

MOBIL:  +49 – (0)172 – 67 41 082

MAIL:      kontakt@gabriele-panning.de

oder das KONTAKTFORMULAR:





Back To Top