Überspringen zu Hauptinhalt
Raus Mit Dem Info-Müll

Wie werde ich wieder los, was mich zustopft?

Ist Ihnen eigentlich klar, was den lieben langen Tag über so alles in Sie rein fällt … was Sie freiwillig oder unfreiwillig „konsumieren“ vom morgendlichen „hallo-wach-Song“ bis zu den Spätnachrichten?!

Unser System wir täglich geflutet von den unterschiedlichsten Informationen:

Telefonate Begegnungen Gespräche Gedanken Gefühle Alltagskleinkram REKLAMEREKLAMEREKLAME Einkaufserlebnisse Schaufensterauslagen Supermarktregale REKLAMEREKLAMEREKLAM Mail SMS WhatsApp wiederMail Websites REKLAMEREKLAMEREKLAME Fachliteratur Krimis Liebesromane Infoschreiben Schulbenachrichtigungen Abmahnungen REKLAMEREKLAMEREKLAME facebook xing youtube twitter linkedin pinterest REKLAME REKLAMEREKLAME Smartphone Iphone IPad Itune meinzuhause Chaos alteBriefe alteBilder Zeitung Stern Spiegel FrauimLeben Flyer Postkarten Post REKLAMEREKLAMEREKLAME … und so weiter.

 

Der Bildungswert all dieser Informationen …??

 

Fakt: sie fallen in uns rein.
Und wie alles in unserem Leben sind sie „körperlich“ –   d.h. sie lagern sich als Ballast irgendwo in unserem System ab.

Wie kann ich wieder loswerden, was da alles in mir rum macht?

 Raus damit!

Wenn es zu viel wird, haben wir alle unsere Strategien:

Vom einfachen Spaziergang über Joggen oder Fitnesscenter, Blumen pflanzen, Rasen mähen, einfach mal abtanzen, wenn keiner zuguckt oder unter der Dusche singen …. Und viele weitere Variationen mehr.
Das heißt, wenn Sie sich selber mal einen Augenblick zuhören, wissen Sie ganz genau, was Ihnen gut tut, um wieder einen freien Kopf zu kriegen!

Immer sind Sie für sich selber die beste Expertin, der beste Experte.

 

„Raus damit!“ auf dem InterPlay®-Weg

„Raus damit!“ gehört zu den grundlegenden Aktivitäten von InterPlay®.

Mit seinen unterschiedlichen Ausdrucksformen ist es eine wunderbare, leichte, beschwingte Möglichkeit „Exformation“ zu tun und dabei noch jede Menge Spaß und andere Erkenntnisse zu haben.

DIE Grundform (überall anwendbar!):

Atmen Sie tief ein und dann lassen Sie die Luft mit einem gut zu hörenden Seufzer wieder raus.
Und noch einmal. Wenn es sein muss auch zum dritten Mal.

Alles abschütteln:

Schütteln Sie den rechten Arm kräftig aus, dann den Linken (klar! umgekehrt geht auch.) –

ein Bein nach dem Anderen –

schütteln Sie die viel strapazierte Rückseite: Po, Wirbelsäule, Schultergürtel, den Kopf und auch die Stimme aus.

Schütteln sie  r a u s, was sich drinnen festsetzen will und atmen Sie nochmal tief durch.

 

Eine andere Schüttel-Variante:

Beginnen Sie bei den Füßen mit einem ganz leichten Schütteln, das über die Beine, Becken, Oberkörper, Arme, Hände, Kopf und Stimme sich ganz in Ihnen ausbreitet. Lassen Sie es so stark werden und so lange dauern, wie es Ihnen gut tut.

Danach stehen Sie einen Augenblick still und spüren hin. Bemerken Sie etwas?InterPlay Edinburgh-Lismore 1 051_crA

Falls nicht – macht nichts. Hauptsache es tut gut.
Und Sie haben so einen wirkungsvollen Anfang gemacht: „Raus damit!“

Welcome to InterPlay!

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildnachweis: eigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen