skip to Main Content

näher zu dir im rückblick

wie viele schritte
seither!
 
wie viele wege
wurzelnd
im unverlornen
 
 
 
aufgereiht
auf die schnur
des erinnerns
hoffnungen
träume….
 
ruhe in unserer hand
die den augenblick
stillt
und entlässt
wie im anfang
 
abschied um abschied
 
und doch  – 
näher zu dir
immerzu näher
zu dir
 

gefunden in meinen Tagebuchaufzeichnungen vom Januar 1998.

Jetzt, heute erinnert es mich; nimmt mich von damals her an die Hand und sagt: Hab nur Mut! Geh weiter voran!

 
Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Liebe Gabriele,
    zwischen der Arbeit habe ich einfach mal deinen Text gelesen! Wirklich schön und irgendwie so wahr….
    Viele Grüße von unten 🙂

    1. Liebe Anne,
      ganz herzlichen DANK für Deinen Kommentar, der mich sehr freut.
      Es ist ja immer so ein Ding, das Eigene ins www zu entlassen… wo dockt es an?
      Wird es wahr genommen? Kann es „sprechen“?
      Deine Rückmeldung ermutigt mich und ich wünsche Dir einen guten TAG!! 🙂
      Gabriele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top