Überspringen zu Hauptinhalt
Freude!

Wann haben Sie sich das letzte Mal so richtig gefreut?

Thema im Raum der Stille:  die Spur der Freude.

Freude hat so viel Facetten. Laut oder leise, schrill, bunt, verhalten und still, groß oder klein….  Eine wunderschöne Form der Freude ist Vor-Freude.  Und für mich ist gerade in diesen Tagen das Bild für Vor-Freude: der Adventskalender. …. Vor-Freude

Ja, der kam letzte Woche schon vor. Dabei ging es in erster Linie um die Türen. Heute betrachte ich den Adventskalender einmal unter dem Vorzeichen der Freude: da stehen die zwei eingemummelten Kinder, in der Hand die Laterne  –  es war das erste Türchen, das das Zeichen des Lichtes brachte. Sie stehen sehr erwartungsvoll vor dem Haus…  ich denke, sie freuen sich auf die Wärme, sie haben vielleicht den Kuchen entdeckt und freuen sich auf gemütliches Beisammensein und süße Leckereien.

Gerade in diesen Tagen mitten hier bei uns, warten Menschen aus fernen Ländern, dass auch wir die Türen öffnen, das, was uns Freude bereitet, mit Ihnen teilen. Adventliche Vor-Freude ist geteilte  –  mitgeteilte Freude gerade auch mit denen, denen es nicht so gut geht.

Eine ganz besondere Freude kann es bedeuten, einen Schatz zu finden!

Schatz in DirUnd ich denke jetzt nicht an einen materiellen Schatz aus  Silber, Gold und Edelsteinen, wenn das Bild vom Schatzkästchen es vielleicht nahe legt. Bei genauem Hinsehen ist dieses Schatzkästchen von Glasbehältnissen umgeben..  zwar zu sehen, und doch dem direkten Zugriff entzogen.

Ich habe dieses Bild gewählt, weil es mir so aussagekräftig scheint für den Schatz, der tief in jedem Menschen verborgen ist. Der Schatz, der JEDE und JEDER selber ist.

DER Grund der tiefsten Freude: Da zu sein, ich selbst zu sein und mit dem, was mir gegeben ist, andere Menschen zu beschenken. Es gibt keinen größeren Wert. Oft finden wir ihn erst, wenn die äußere Schale zerbricht, wenn schwierige Situationen uns herausfordern, wenn es hart auf hart geht! Nehmen wir uns immer wieder ZeitRaum gerade in diesen Tagen, hinein zu lauschen in das Eigene, gewahr zu werden, welch großes Geschenk in mir ist  –  und dann können wir auch andere beschenken.

 

Wenn die Freude aufbricht, beginnt die große Entfaltung des Lebens in allen Facetten, wie diese prachtvolle Vielfalt von Blumen im Licht. Lebens-FreudeSie lagen im Kofferraum einer befreundeten Geschäftsfrau. Zum Glück habe ich beim Vorbei-gehen noch einmal zurück geschaut und das prachtvolle Bild gesehen. Es gibt, wenn ich aufmerksam hinschaue, ein Spur der Freude durch das Leben. Wo Freude verstummt oder verloren geht, sollten wir sobald wie möglich inne halten. Freude ist ein wunderbarer Wegweiser für sinnvolles Leben. Es gibt schwere Tag, Herausforderungen, die uns zu schaffen machen, viele Lebenserfahrungen, die uns belasten… das kennen wir alle nur zu gut.

Wichtig scheint mir, für die Spur der Freude immer neu offen zu sein, wachsam und bereit.

Das Geschehen von Weihnachten, so wie es die biblischen Texte schildern, ist weit weg von jeder Verhübschung von Lebenssituationen. Das findet draußen statt im Viehstall, ist arm und ausgesetzt und die, die dazu kommen, sind es auch. Und doch ist die größte Botschaft: FREUT EUCH! Biblisch stehen dafür die Bilder von Engeln und einem hell strahlenden Stern.

Und ich bin sicher: in einem stillen Augenblick, wenn Sie in Ihr Leben hineinlauschen, gibt es zumindest einen Stern an Ihrem Lebenshimmel, der strahlt, Zuversicht verbreitet und den Weg weist.

Folgen Sie einer der Spuren.
Wenn Sie mögen, teilen Sie Ihre Erfahrungen.
Herzlich wünsche ich Ihnen noch gute Tage der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest!!

 

Bildnachweis: eigen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen