Überspringen zu Hauptinhalt
Feuer Und Asche

„Es ist an der Zeit….“

Es ist.
Wie sind die Fakten?
Was ist in Deinem Leben?
Was ist wie?

Das was ist, ist.
Die Antwort: ich nehme es an.
Heißt: ich bleibe dabei stehen? Nein!
Von hier aus ist Wandlung möglich, die einzig wirkliche Wandlung geht durch die Annahme.

Und was bitte nehme ich an?
Das, was ist.
Mein Leben mit allem, was es ausmacht:
meine Gaben und Aufgaben – das, was ich kann und das, was mich überfordert – das, was ich liebe und das, wovor ich Angst habe – das was mich groß macht und das, was mich klein macht – das, was mir Kraft schenkt und das, was mich Kraft kostet – das, was neu beginnt und das, was beendet wird… und…. und vieles, vieles mehr.

Ich nehme es an.

Dann ist es „an der Zeit“!
Zeit für das JA-dazu-sagen.
Zeit dafür weiter zu sehen.
Zeit tiefer zu verstehen.
Zeit aufzustehen.
Zeit zu gehen.

„Darüber hinaus“.

Das griechische Wort: „metanoeite“
im Kirchenjargon: „kehrt um“
recht verstanden: „denkt darüber hinaus!“ (Danke Hans Tölg!!)

Denkt über das hinaus, was ist.
Das, was ist, ist der Ausgangspunkt – nicht der Endpunkt.
Denkt darüber hinaus… seht weiter…. bleibt nicht im Vordergründigen hängen!!
Denkt JA – denkt weiter – denkt tiefer – denkt im Gehen…
lasst Euer denken in Dankbarkeit gehen……

Früher hieß das Wege-Wort am Aschermittwoch: „Gedenke Mensch, dass Du Staub bist und zum Staub zurück kehrst!“

HEUTE sagen viele: „Kehr um und glaube dem Evangelium!“

Ich formuliere: „Denk darüber hinaus und mach Dich fest in der frohen Botschaft!“

„Darüber hinaus denken“ ist wie ein Feuer, in dem
Engstirnigkeit – Engherzigkeit – Vorurteile – Gesetzesdenken – …. verbrannt werden
und zur Asche der
Weitsicht – Barmherzigkeit – Freiheit der Begegnung und zur Freiheit mitmenschlichen Handelns … gewandelt werden.
Auf diesem fruchtbaren Boden können dann
Freude  –  Freiheit  –  Glaubwürdigkeit  –  Verbundenheit  –  Mitmenschlichkeit wachsen.

Und dann  –
dann sind wir MITeinander
auf dem Weg zum LEBEN,
das jedes Grab sprengt
auch die Engen meines Lebens
weiten kann bis…..

hinein in eine größere Lebendigkeit, die alle Hoffnungen und Erwartungen überschreitet.

Es ist an der Zeit!

Brechen wir auf
im Zeichen der Feuer-Asche
end-lich
darüber
hinaus
zu wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen